Direkt zum Hauptbereich

Posts

Das große Backen

Seid Jahren treffen wir uns am dritten Sonntag im November mit Freunden zum Plätzchen backen. Jedes Paar bringt 2 Sorten Plätzchenteig mit und los gehts. Unser Küchentisch wandert in die Mitte der Küche, so dass wir alle genügend Platz haben. 
Jedesmal ein lustiger Nachmittag, bei dem unsere Männer echt voll in Ihrem Element sind!
Besonders gelungen sind uns dieses mal die Espressoröllchen! Die sahen Dank der perfekten Rolltechnik unserer Gatten besser aus als im Rezeptheft... DAS ist uns echt noch nie passiert....


Zutatenliste:
125 g Butter 1 Ei 150 g Zucker 1 P. guten Vanillezucker 250 g Mehl 1 Tl. Backpulver 3 Tl. feines Espressopulver 3 Tl. Backkakao
Butter,Ei, Zucker, Vanillezucker,Mehl und Backpulver zu einem glatten Teig verkneten und teilen. In die eine Hälfte Espressopulver und Kakao unterkneten. Beide Teige gut eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
Anschließend aus jedem Teig ein Viereck ausrollen. Wir haben es auf Backpapier gemacht - 2 Jungs durfen das Papier stramm ziehen, der 3 h…
Letzte Posts

Simply red

...oder erste Weihnachtsstimmung ohne Weihnachtdeko!
Im November ist bei uns der Monat mit den meisten Familiengeburtstagen und Zeit ist absolute Mangelware. So habe ich,  in weiser Voraussicht, schon vor einigen Wochen einige Kleinigkeiten rot gestrichen, so dass ich die  Kurve von Herbst auf Weihnachten recht unkomliziert bekomme, ohne großen Dekoaufwand...

Da wir heute unseren traditionellen Backtag mit Freunden haben, musste es schon ein bisschen adventlich aussehen und ich finde, keine Farbe schafft das so gut wie ein bisschen rot!


Unser Hauseingang hat letzte Wochen einen neuen Zaun aus Baulatten (was sonst...?) bekommen und strahlt nun herrlich weiß! Auch hier gabs ein paar Tupfer rot - zum Beispiel ein neues Namenschild aus einem Brotbrettchen (war gerade nichts anderes da..*grins*)
Ich muss nun flott in die Küche, meine 2 Sorten Plätzchenteig vorbereiten!
Ich lasse euch liebe Sonntaggrüße da!
Bis bald! Ulla




Unterwegs: Herbst in Amsterdam

Letzten Donnerstag Abend  - Piep- Mein Handy vermeldete eine neue Nachricht von meiner Freudin Edisa: "Haben Jana und Du Lust am Samstag mit Janis und mir nach Amsterdam zu fahren?" KLAR - Lust schon...aber leider war meine To-Do-Planung voll bis unters Dach...der Freitag verlief dann, sagen wir mal vorsichtig "suboptimal", so dass ich die Faxen dicke hatte und nur noch an Edisa schrieb: "Wann holst Du uns ab?" 
...und so ging es am Samstag um 9 fröhlich nach Amsterdam. Ich hatte ein wenig Bedenken, aufgrund des Samstags, doch sowohl das "Park&Ride" am "RAI" verlief problemlos und es war lange nicht so voll wie befürchet. 
Tipps zum Parken findet Ihr hier: CLICK
Erstmal angekommen, ging es in unseren Lieblings-Second-Hand-Shop in der Nähe vom Albert-Cuyp-Markt!
Allein in den coolen Klamotten zu stöbern sorgt schon für jede Menge Spaß!

Kaffee-Pause im Straßencafe. Vormittags hatten wir noch Glück mit der Sonne, die sich dann aber immer mehr…

Als alt mach schön...

In meinem Keller lagerten mehrere Glasschütten. So richtig davon trennen konnte ich mich nicht, doch die Glasteile gefielen mir irgendwie auch nicht mehr. Also ein klarer Fall für die Sprühdose!
Nach 2 Gängen mit der Sprühfarbe waren die Teile wieder hübsch und durften wieder bei mir einziehen!

...und da der Farbschrank gerade offen war, gab es auch noch eine kleine Farbveränderung im Wohnzimmer...





Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!!!
❤❤❤ - Grüße
Ulla



Alltagsverschönerer

Ich finde, dass auch im Alltag ein schön gedeckter Tisch wichtig ist. Leider fehlt oft die Zeit für aufwendige Deko. Deshalb gibt es bei uns immer einfache Bestecktaschen. Mittlerweile in vielen Farben. Das schöne daran: sie sind ruckzuck genäht. Ihr braucht Filzplatten, 3 mm stark. Daraus bekommt Ihr in der Regel 4 Bestecktaschen. Ich schneide meine auf eine Breite von ca. 11 cm .
Anschließend wird das zugeschnittene Stück Filz der Länge nach gefaltet und ca. 4 cm von der schmalen Seite weg, schneide ich einen "Schlitz", damit ich nachher noch Klammern oder andere Dinge an der Tasche befestigen kann.

Anschließend ca. 11 cm für die Tasche überklappen und feststeppen. Fertig!
Da ich letztens tolle Patches gefunden habe, wurde diese auch einfach auf meinen Bestecktaschen verarbeitet.


...und weil ich gerade so in Fahrt war, habe ich noch aus den Resten meine Vasen verschönert!
Ich wünsche Euch einen guten Start ins Wochenende!
❤❤❤ - Grüße
Ulla


Trick or Treat

Eigentlich bin ich wirklich kein Halloween -Fan, doch mit Kindern, auch wenn Sie bereits groß sind, kommt man nicht an dem Tag vorbei! ....und was soll ich sagen - ich liebe Partydeko! Als das große Tochter Kind fragte, ob sie Halloween bei uns feiern könnte, war ich sofort mit dabei!
Doch die angebotene Deko in den Läden traf dann doch nicht so unseren Geschmack, so dass wir selber etwas basteln mussten. Im Caritas Laden gab es für ein paar Cent Kürbislaternen. Schon im letzten Jahr habe ich einige einfach mit schwarzer Spühfarbe "behandelt", doch jetzt brauchte ich noch ein paar weitere Exemplare.
Für meine kleinen Geister, die an der Tür klingel, habe ich wieder Tütchen gebastelt. Dieses ist allerdings für einen meiner Lieblingsnachbarjungen bestimmt!
"Spinnweben" dürfen an so einem Tag auch nicht fehlen ....

Die alten Hexenhüte von irgendwelchen Karnvelskostümen wurden zu Lampen, Feldermäuse waren noch vom letzten Jahr da...


Unser Esstisch musst in die Garage, damit…

Kleiner Gruß aus der Küche!

Endlich Urlaub! ...und was mache ich? Die Hütte putzen! Aber es hilft ja alles nichts, wenn man fertig ist, ist die  Freude um so größer!
Bevor hier Halloween in der nächsten Woche einzieht, gibt es noch ein paar Bilder aus der frisch gewienerten Küche!
Alles Holz wurde geweißelt und über dem Esstisch ist eine neue Bretterwand eingezogen. Eigentlich ist es ein Teil meiner Gartenbank, die im Winter demontiert in der Garage steht, doch ich brauchte spontan ein paar Bretter und die standen dort gerade so praktisch...also ab in den Farbeimer und ruck zuck an die Wand.
Die schlichten Buchhalter beherbergen Karten, schöne Rezepte und beim Essen die Handy's meiner Kinder!

Auch die Bretter über der Spüle waren vor der Farbe nicht sicher...






So, stürze mich jetzt mal auf den Rest der Wohnung! Mal sehen wie lange der Putzerfolg hält... beim Putzen ist es wie beim Schneefegen wenn es noch schneit.... ist die Familie zu hause macht es eigentlich wenig Sinn...
In diesem Sinne - schöne Woche!
Liebe Grüß…